Schreibtischordnung und was sie bewirkt

„Der Schreibtisch bzw. der Arbeitsplatz verrät viel über den Menschen, der dort arbeitet.“

Wissenschaftler der University of Minnesota haben erforscht,Schreibtischordnung welchen Einfluss der Grad der Ordnung auf die Arbeitsweise hat. Dabei wurde offensichtlich, dass eine aufgeräumte Umgebung ein gewissenhaftes Verhalten fördert. Klar ist, das sich an einem aufgeräumten Arbeitsplatz, wo jedes Ding seinen festen Platz hat, die Suchzeiten minimieren. Und Suchen verursacht Stress. Hat man also die Arbeitsmittel mit einem Griff zu Hand, senkt sich auch der Stresspegel. Gleiches gilt natürlich für Unterlagen, Dateien, Preislisten etc.

In der Buchhaltung jedoch, ist ein aufgeräumter Schreibtisch immens wichtig. Stellen Sie sich vor, das Belege verloren gehen, nicht gebucht bzw. später nachgebucht werden müssen. Der Aufwand ist riesig und der Kostenfaktor hoch.

Natürlich gibt es die kreativen Köpfe in unserer Gesellschaft. Für diese Personengruppe gelten ein wenig andere Regeln. Und das brauchen sie auch, um schlichtweg ihre Arbeit erledigen zu können. Kreativität geht einfach nicht wie an der Schnur gezogen. Trotzdem sollte aber auch dort eine eine gewisse Grundordnung herrschen. Es nützt nämlich auch nichts, wenn Ideen und Muster verloren gehen oder Suchzeiten zu Energieräubern werden.